Zum Inhalt springen

Die Freien Demokraten im Leipziger Stadtrat

Seit der Kommunalwahl 2019 werden die Freien Demokraten im Leipziger Stadtrat durch drei Mitglieder vertreten. Aktuell sind dies Sven Morlok, Dr. Klaus-Peter Reinhold und Sascha Matzke. Gemeinsam mit Uta Elisabeth Gabelmann, Stadträtin für die Piraten, bilden sie die Fraktion Freibeuter. Die Webseite der Fraktion ist unter www.freibeuterfraktion.de erreichbar.

Die nächste Stadtratswahl findet am 9. Juni 2024 statt.

Kontaktdaten der Fraktion Freibeuter

Fraktion Freibeuter, Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
Telefon: 0341-123-2182
Fax: 0341-123-2180
E-Mail: info@freibeuterfraktion.de
Internetseite: www.freibeuterfraktion.de
Facebook: www.fb.com/freibeuterLE

Freie Demokraten im Stadtrat

SVen Morlok

Fraktionsvorsitzender
gewählt im Wahlkreis 0 – Mitte
Mitglied im Ältestenrat, Verwaltungsausschuss, Grundstücksverkehrsausschuss, FA Sport, FA Finanzen, Rechnungsprüfungsausschuss

Dr. Klaus-Peter Reinhold

Stadtrat
gewählt im Wahlkreis 8 – Nord
Mitglied im Petitionsausschuss, BA Jugend, Soziales und Schule

Sascha Matzke

stv. Fraktionsvorsitzender
gewählt im Wahlkreis 9 – Nordnordost
Mitglied im FA Kultur, BA Kulturstätten, FA ALlg. Verwaltung, FA Wirtschaft, Arbeit und DIgitales, BA Eigenbetrieb Engelsdorf

Freibeuterfraktion bei Twitter

Städtische Zuschüsse in Millionenhöhe für nur wenige Mieter im Rahmen des Projektes "Südvorstadt für alle" wird Oberbürgermeister Jung nicht verantworten können – dies wurde auf Anfrage der Fraktion Freibeuter im Stadtrat deutlich.
http://freibeuterfraktion.de/2024/02/01/platzt-das-projekt-suedvorstadt-fuer-alle-voll-saniert-innenstadtnah-und-guenstig-wohnen-droht-aufgrund-mangelnder-finanzen-das-aus/ #srle

Gute Nachrichten für die gemeinnützigen Vereine in den Wechselhütten des Weihnachtsmarktes: Unser Antrag "Gemeinnutz darf nicht ins Stadtsäckel" wurde in Form der Änderung der Marktsatzung einstimmig angenommen. #srle

Dank der Freibeuter sucht die Stadt nun nach einer Lösung um die Schulbibliotheken erhalten zu können. Durch die Kürzung der durch den Bund geförderten sog. "Arbeitsgelegenheiten" stand die Finanzierung der dafür nötigen Stellen auf der Kippe. #srle http://freibeuterfraktion.de/2023/11/17/kahlschlag-verhindern-verwaltung-soll-schulbibliotheken-retten/

Mehr Tweets laden